Einschulungsfeier

von Michael Faulhaber

Unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln konnten die Fünftklässler und eingeschränkt ihre Angehörigen bei der Einschulungsfeier an der Teck-Realschule begrüßt werden.

 

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem Klavierstück von der Musiklehrerin Frau Sedlazcek. Anschließend erklärte Herr Lamour allen wofür die TRS steht, nämlich für Teamgeist, Respekt und selbstverantwortliches Lernen, das heißt Fordern und Fördern. Die ehemaligen Zehntklässler hatten mit Frau Sedlaczek ein beeindruckendes Musikvideo erarbeitet, in welchem sie allerlei gute Wünsche für die „Neuen“ formuliert hatten: Die eben Gegangenen begrüßen die eben Gekommenen. So kann digitale Kommunikation aussehen, eine wunderbare Idee gelungen umgesetzt.

Lorena aus der Klasse 8c las die Geschichte vom „Pinguin“ vor, die Herr Reichenecker so deutete, dass die Verantwortlichen an der Schule alles versuchen werden, um eine Atmosphäre zu erzeugen, die allen Schülerinnen und Schülern ein möglichst gutes Umfeld bieten soll. Ihre persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten sollen den erforderlichen Rahmen zur bestmöglichen Entfaltung erhalten.

Besonders gespannt waren alle, welcher Klasse und welcher Klassenlehrerin sie zugeordnet werden würden.  Auch die Lehrerinnen Frau Günther und Frau Jaeger waren voller Erwartungen „ihre neue Klasse“ kennenzulernen und die Kinder begrüßen zu können. Als die Klassen den Raum verlassen hatten, gab es Herr Lamour die Gelegenheit, den Erziehungsberechtigten Informationen der Schulleitung weiterzugeben. Ein abschließendes Klavierstück rundete die Veranstaltung musikalisch ab.

Wir wünschen allen Kindern und Erwachsenen eine gute Zeit an der Teck – Realschule!          

                   
Herzlich willkommen!

Zurück